FOKUS Hannover beim "Markt der Möglichkeiten"

Das große Schild "Mit-ein-anders" an der Eingangstür des Regionshauses wies schon auf die Besonderheit dieser Veranstaltung hin.

 

Am 22. Oktober 2016 fand zum 17. Mal der "Markt der Möglichkeiten" im Regionshaus Hannover statt. An dieser Veranstaltung nehmen jedes Jahr viele gemeinnützige Vereine und Initiativen teil, die in irgendeiner Form mit behinderten Menschen zu tun haben.

 

Auch wir boten mit einem Stand Informationen über unseren Verein an.

Regionspräsident Hauke Jagau eröffnete die Veranstaltung. In seiner kurzen Rede sagte er, dass er es begrüße, dass so viele professionelle und ehrenamtliche Mitarbeiter in den Initiativen sich wieder getroffen hätten, um für die Inklusion zu arbeiten.

Allerdings sei man noch weit davon entfernt, die Inklusion auch wirklich gut umzusetzen. Gerade im Schulbereich sei zwar schon vieles getan, aber die Diskrepanz zwischen den Einzelansprüchen und der Ausstattung der Schulen sei noch immer recht groß, so dass man hier noch viel tun müsse. Insgesamt seien wir aber auf einem guten Weg dorthin.

Er sagte aber gleichzeitig auch, dass es noch ein weiter Weg sei, bis in unserer Gesellschaft die Inklusion im Denken und Handeln so gut angekommen sei , dass die Menschen wirklich gemeinsam hier gut leben könnten.

Dann schnitt er die große Marzipantorte an, die zum fünften Geburtstag des Vereins "Mittendrin" auf dem Kuchenbuffet stand, und eröffnete damit die Veranstaltung.

In der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr konnten sich Interessierte über besondere Formen des Wohnens, des inklusiven Schulbesuchs, der Förderung geistig- und lernbehinderter Kinder und Jugendlicher zum Beispiel auch in der Lehre und in einem möglichen späteren Beruf informieren.

Damit auch die Kinder ihren Spaß hatten, formte eine Clownin Tiere in allen Farben aus Luftballons und an den Ständen gab es Buntstifte und Papier zum Malen und Basteln.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FOKUS Hannover e.V.